Archiv der Kategorie 'magdeburg'

15. Juni: Infoveranstaltung zum Thema Neonazis an unseren Hochschulen

19 Uhr / Unibibliothek Magdeburg / Konferenzraum
Inzwischen hat es sich herumgesprochen: Rechtsextremismus ist weder ein gesellschaftliches Randphänomen noch ein ausschließliches Problem so genannter bildungsferner Schichten. Davon zeugen nicht zuletzt studentische Mitglieder in der NPD oder die Aktivitäten rechtsextremer Hochschulgruppen. Der Vortrag beleuchtet die verschiedenen Erscheinungsformen des Rechtsextremismus. Er informiert über Struktur und Ideologie der extremen […]

26. Mai: Öffentlicher Vortrag im Habilitationsverfahren von Herrn Dr. Arnd Pollmann

Am Donnerstag, findet um 17.00 Uhr, in Fortführung des Habilitationsverfahrens von Herrn Dr. phil. Arnd Pollmann im Raum 522, Geb. 40 – Zschokkestraße 32 – der für die Verleihung der Venia Legendi für das Fach „Philosophie“ erforderliche öffentliche Vortrag statt. das Thema des Vortrages: „Ein Übel, mit dem ein erstes Übel vergolten wird, um […]

25. Mai: Die Bedeutung der Psychoanalyse für die Kritische Theorie – Antisemitismus als narzisstische Kränkung und pathische Projektion.

19 Uhr | Uni-Magdeburg FGSE | Gebäude 40| Zschockkestrasse 32
Raum ist vor Ort ausgeschrieben
Referentin: Ljiljana Radonic
In den 1930er Jahren drängte sich den Kritischen Theoretikern die Frage auf, warum, trotz objektiver Möglichkeit die befreite Gesellschaft sich nicht einstellen wollte, ja ganz im Gegenteil sich die Massen dem Nationalsozialismus zuwandten. Die Suche nach dem über ökonomische Interessen […]

24. / 25. Mai: Gremienwahlen an der OvGU

es ist mal wieder soweit: die Wahlen für die Uni-Gremien stehen vor der Tür. am 24. und 25. Mai kann die Studierendenschaft über ihre Vertreter in den Fachschaftsräten, Fakultätsräten, Studierendenrat und Senat abstimmen. erkundigt euch in eurer Fakultät, beispielsweise beim Fachschaftsrat, wo sich euer Wahlbüro befindet und wann es geöffnet hat.
außerdem gibt es […]

17.05.: Veranstaltungen des DykeAndGay Referats

Der 17. Mai ist der internationale Tag gegen Homophobie. Aus diesem Anlass lädt das Les-Bi-Schwule – Referat des Magdeburger Studierendenrates „DykeAndGay“ zu einer Veranstaltung mit Eduard Stapel, dem Vorsitzenden des Lesben- und Schwulenverband in Deutschland. Unter dem Titel „Wer hat Angst vor rosa Männern? Warum uns Toleranz so schwerfällt“ soll Stapel den Ursachen und Formen […]

Veranstaltungsbericht: Looking for freedom? (Vortrag von T. v. d. Osten-Sacken)

Osten-Sacken stellte zunächst fest, dass die absolute Mehrheit der Bevölkerung im Nahen Osten unter 27 Jahre sei, jedoch auf Grund der Stagnation der Gesellschaften weder ökonomisch, noch in Hinblick auf ein selbstbestimmtes Leben eine gute Zukunftsperspektive habe. Die „Pseudo-Verstädterung“ – das Anwachsen der Städte ohne die Herausbildung von Elementen der Urbanisierung – vollziehe sich ohne […]

16. Januar: Fehlgeschlagene Fehleranalyse

Die „Autonome Hochschulgruppe Magdeburg“ hat auf ihrer Homepage einen offenen Brief an das BgR veröffentlicht, in dem letzteres für das eigene Scheitern der Proteste gegen den jährlichen Naziaufmarsch anlässlich der Bombardierung Magdeburgs im Zweiten Weltkrieg verantwortlich gemacht wird. Demnach würde die von dem BgR organisierte „Meile der Demokratie“ wirkungsvollen Protest unterbinden, da „sie sich überhaupt […]

13.05.11 // Vortrag: Looking for Freedom? Zu den aktuellen Verhältnissen im Nahen Osten

17 Uhr | Uni-Magdeburg FGSE | Gebäude 40| Zschockkestrasse 32
Raum ist vor Ort ausgeschrieben
Referent: Thomas von der Osten-Sacken
Die politischen Ereignisse in einigen Staaten des Nahen Ostens und Nordafrikas überschlugen sich sprichwörtlich in den letzen Wochen und Monaten. Die autoritären Regime in Tunesien und Ägypten sollen scheinbar durch demokratische Strukturen ersetzt werden. Wie lange dies dauert […]

Termin-Update

14. April // 18 Uhr // Forum Gestaltung (Brandenburger Straße 10)
Buchvorstellung: David Rubingers‘ Autobiographie

David Rubinger, einer der bedeutendsten Fotojournalisten (TIME), war vor Jahresfrist Gast im Forum Gestaltung und in Magdeburg. Anlass war die Fotoausstellung „60 Jahre Pressefotografie aus Israel“ (zusammen mit Paul Goldman), die überaus erfolgreich sechs Wochen lang im Forum zu sehen war. […]

Adolar im P7

es ist nicht gerade einfach, in Magdeburg gute Konzerte zu finden. wer auf Hardcore und Screamo steht, kommt hier chronisch zu kurz. umso erfreulicher, dass Adolar nun ihre neue Platte „Schwörende Seen, Ihr Schicksalsjahre!“, die am 5. März auf Unterm Durchschnitt erscheint, mit einer Tour vorstellen wird, die heute Abend im P7 startet. weitere Termine […]

heute: Vortrag „What’s left?“

heute beginnen die 3. Antifaschistischen Hochschultage der AGEA mit einem Vortrag von Jan Gerber zur „Geschichte und Verfall der Linken“. hier der Ankündigugnstext:

Die Zumutungen, die heute in der „Jungen Welt“ stehen oder bei den Vereinstreffen der einschlägigen Linksparteien geboten werden, sind von Anfang an, seit sich Robespierre und Co. in der französischen Nationalversammlung auf der […]

Zug der Erinnerung macht Halt in Magdeburg

nach einigen Anlaufschwierigkeiten dank mangelnder Kooperationsbereitschaft der DB macht der Zug der Erinnerung ab heute in Magdeburg Halt.

Vom 16. bis 18. November 2009 macht der „Zug der Erinnerung“ Station auf dem Magdeburger Hauptbahnhof und erinnert mit einer Ausstellung an die Deportation von Kindern und Jugendlichen, unter ihnen auch Magdeburgerinnen und Magdeburger, durch die Nationalsozialisten. Magdeburgs […]

09.11.09: Gedenken der Opfer der Novemberpogrome

9.11.2009 | 15 Uhr | Synagogenmahnmal | Julius Bremer Str.
Am 9. November 1938 kam es in Deutschland und Österreich zu den bis dahin heftigsten Ausbrüchen von antisemitischer Gewalt. Die SA, bejubelt und unterstützt von der deutschen Bevölkerung, zog brandschatzend durch die Straßen. Die ungezügelten Gewalttaten richteten sich gegen Synagogen, jüdische Geschäfte sowie Friedhöfe, auch Jüdinnen […]

Schnappschüsse für ein Bleiberecht

derzeit sind über 300 in Magdeburg lebende Roma von einer Abschiebung bedroht. deutschlandweit drohen mehreren Tausend die Zwangsausweisung. auch in Magdeburg gibt es Protest, in Form einer Photoaktion unter dem Titel „300 Plus“, dagegen. die nächsten Termine der Aktion findet ihr hier.

es gibt nur Sinn und Unsinn und was man so tut

Matthias Gärtner, NPD-Stadtrat in Magdeburg und Student der hiesigen Universität, sollte heute im Rahmen seines Studiums zusammen mit einem Kommilitonen ein Referat über die Sprache des Nationalsozialismus halten. neben dem gesteigerten Interesse am Seminar, sowohl unter Studierenden als auch Nicht-Studierenden, rief dies noch ganz andere Akteure auf den Plan: 5 Vermummte, wie es unkonkret heißt, […]

this bikeway is a battlefield

schon nach wenigen Tagen ist mir die Lust am Radfahren durch Magdeburg fast vergangen. ständig springen einem Leute vor’s Rad, als wäre der Fahrradweg gestern erst erfunden worden und für das Internalisieren des Zur-Seite-Sehens vor ihm bisher noch keine Zeit gewesen. am liebsten sind mir jene Gestalten, die einem AUF dem Radweg entgegenkommen. ich sollte […]

Stadtfeld Gangster-Rap

12. August ’09: Aktionstag gegen das iranische Regime

wie auch in anderen Städten findet morgen in Magdeburg eine kleine Aktion gegen das iranische Regime und seine Unterstützer statt:
12. August 2009 / Magdeburg
Infotisch / 14 – 16 Uhr / Alter Markt / neben dem MVB-Häuschen
Freiheit für die Menschen im Iran
Die Organistor_innen wollen im Allgeinen über aktuelle Entwicklungen in Iran und im Speziellen über die […]

offener Brief zur Situation im Iran

zum lesen und verbreiten

Nimm dir einen Moment Zeit und stell dir vor, du würdest nicht an der Universität in Magdeburg studieren oder dozieren, sondern an der Universität in Teheran, Isfahan oder Shiraz, du lebst also im Iran! Am 12. Juni bist du vielleicht zu den Wahlen gegangen, auch wenn du feststellen musstest, dass dein Kandidat, […]

Vortrag: „Soziale Konstruktion des Geschlechts“

Dienstag, 23. Juni 2009 // 17:00 – 19:00 Uhr // Uni Magdeburg (Zschokkestr. 32) // Gebäude: 40; Raum: 122

Heutige Gender Studies können nach Meinung von Katrin Späte nicht ohne einen Bezug zur Frauenbewegung und deren politischen Forderungen verstanden werden. Denn die Theorien zur Geschlechterungleichheit, die politischen Strategien und Lösungen sowie die Veränderungen im Geschlechterverhältnis waren […]