20. Mai Vortrag: „Permanenz der Krise – Zur Aktualität Marxscher Ökonomiekritik“

20. Mai // 19 Uhr // Uni Gebäude 22 A // Raum 20
Referent: Michael Heinrich

Als im September 2008 die Bank Lehman Brothers Insolvenz anmelden musste, begann die Diskussion um die Frage, ob, wie und in welcher Form mit Hilfe staatlicher Eingriffe einzelne Unternehmen und Banken gerettet werden sollen. Dafür wurden abwechselnd neoklassische und keynesianische Auffassungen zur Analyse der Ursachen und Wirksamkeit von Maßnahmen bemüht.
Michael Heinrich, Mitglied in der Redaktion von „PROKLA Zeitschrift für kritische Sozialforschung“ zeigt in seinem Vortrag die Defizite der beiden ökonomischen Theorien im Zusammenhang mit der Finanzkrise auf und skizziert, wie sich die Finanzkrise aus einer an Marx orientierten Perspektive analysieren lässt. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Wissenschaft im Austausch – faculties getting connected“ des Studierendenrats der Otto-von-Guericke Universität statt.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Add to favorites
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Blogplay
  • blogtercimlap
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • RSS
  • Technorati
  • Tumblr
  • Twitter

3 Antworten auf “20. Mai Vortrag: „Permanenz der Krise – Zur Aktualität Marxscher Ökonomiekritik“”


  1. 1 Ralf 02. Juni 2010 um 12:28 Uhr

    Ich hab es leider verpasst – wäre wirklich gern dabei gewesen. Gibt es denn einen Mitschnitt oder vielleicht eine Mitschrift zum Vortrag? Das wär toll!

  2. 2 nkotb 12. Juni 2010 um 10:53 Uhr

    es wurde auch heiß diskutiert. ein Liberaler hatte versucht, den Referenten in die Mangel zu nehmen, aber der hat sich sehr souverän geschlagen.

    einen Mitschnitt gibt es nicht, aber ich kann mich mal umhören, ob jemand mitgeschrieben hat.

  1. 1 Twitter Trackbacks for 20. Mai Vortrag: „Permanenz der Krise – Zur Aktualität Marxscher Ökonomiekritik“ | New Kid On The Blog [blogsport.de] on Topsy.com Pingback am 18. Mai 2010 um 20:05 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

Abonnement

Abonniere meine RSS-Feeds