Archiv für Januar 2008

kreative Werbung

richtig schöne Werbung. gibt’s leider nur in Portugal.

gefunden auf the-pimp.de

Fundstück

Sweetest Seifenspender ever, den ich mir unbedingt noch anschnappen muss.

NPD steht nicht für NS-Opfer auf

Am Jahrestag der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler gedachte der Landtag in Mecklenburg-Vorpommern den Opfern des Nationalsozialismus. Die NPD-Abgeordneten weigerten sich, zu der Gedenkminute aufzustehen.
(spiegel.de)
Hm… irgendwie bleibt bei mir die Empörung aus. Wären sie tatsächlich aufgestanden, hätte ich das auch eher als Verhöhnung der Opfer bezeichnet.

Dschihadisten entwickeln Sicherheitssystem

Für alle Freunde der anonymen Internetkommunikation, die sich schon ewig Gedanken darum machen, wie sie ihr Forum sicher bekommen und sich vor Spitzeln schützen können, gibt es jetzt Hoffnung: ausgerechnet die fortschrittsfeindlichen Dschihadisten haben ein neues Sicherheitssystem entwickelt, welches so ziemlich jedes Forum sauber halten dürfte.
Aus Angst vor Agenten wurde in einem der Dschihad-Foren vorgeschlagen, […]

Was Andreas nicht wissen konnte

Mir ist heut etwas recht unerwartet Angenehmes passiert. Und das auch noch in Magdeburg, eine Stadt, die nicht grad für die Freundlichkeit oder das ausgeprägte Sozialverhalten ihrer Einwohner bekannt ist. Und schon gar nicht für Herzlichkeit.
Ich wartete grad an der Haltestelle auf die nächste Bahn zum Bahnhof, um zu meinen Eltern zu fahren. Ein etwa […]

dies und das

Ein Tag in Berlin

Nach 7 Jahren hab ich mich mal wieder zur LL-Demo getraut. Genauso gruselig wie 2001.
Dafür war der anschließende Spaziergang über den Boxi, wo ich den Crude Dude von Mateo erstanden habe, sehr nett.
Den abwechslungsreichsten Halumi ever gab es in der Nähe der Samariterstraße zu verspeisen.
Icke & Er
Am 19. bei Berlins größten Kernassis […]

Jahreswechsel

Silvester
- sympathisch-bekloppte Leute
- worst of 80’s und 90’s
- viel gesungen
- zu viel Stress am Ende
Vorsätze
- nicht mehr rauchen
- weniger trinken
- was für die Fitness tun
- netter zu anderen Menschen sein
- ernsthafter studieren
- viel öfter woanders sein

Rückschlag für Volksmob

Nach einem Angriff, der Anfang Dezember an einem Samstag Abend an dem zu dieser Tageszeit wohl belebtesten Platz in ganz Magdeburg auf afrikanische Menschen stattgefunden hatte und an dem sich spontan mehrere Deutsche beteiligten, hatte der magdeburger Volksmob an diesem Samstag erneut zugeschlagen. Ein Afrikaner wurde von einem Deutschen im Stadtteil Neustadt verfolgt, weil dieser […]